Strandbad Rhöndorf

Rhöndorfer Strandbad in den 1920er Jahren

Vor 100 Jahren:
Strandbaderöffnung in Rhöndorf

Der Bad Honnefer Foto- und Postkartensammler Martin Maus hat an die Eröffnung des Rhöndorfer Strandbades im Mai 1921 erinnert. Er hat uns eine vom Rhöndorfer Carl Robens erstellte Ansichtskarte zur Verfügung gestellt, auf der das Strandbad zu sehen ist. Ebenfalls von Martin Maus ist ein HVZ-Artikel, der anlässlich der Strandbaderöffnung erschienen ist.

Da nicht wenige Probleme beim Lesen der altdeutschen Schrift haben, nachfolgend der Inhalt des HVZ-Berichts:

Das neu angelegte Strandbad oberhalb des Hotel Eikerling (an der Stelle, wo früher das Badehaus stand) wird in einigen Tagen den Betrieb eröffnen. Das Ufer ist, durch den Sandboden begünstigt, zu einem schönen Strand ausgebaut. Die errichtete An- und Auskleidehalle entspricht allen Anforderungen. Für Schwimmer ist unterhalb der Kribbe ein schöner ausgebaggerter Schwimmraum mit Sprungbrett vorhanden.
Für die Rhöndorfer, und besonders für die Kurgäste, war schon in den früheren Jahren das Rheinufer an dieser Stelle wegen seiner herrlichen Lage ein gesuchter Aufenthaltsort und es entwickelte sich hier, besonders in den Vormittagsstunden, an warmen Tagen ein reges Strandleben. Der junge Unternehmer, ein Rhöndorfer Kriegsbeschädigter, der seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, beabsichtigt durch Errichtung dieses Strandbades sich eine Existenz zu gründen und hofft auf die Unterstützung des badenden Publikums.
An verschiedenen Tagen in der Woche, welche noch besonders veröffentlicht werden, ist das Strandbad zu ermäßigten Preisen offen, sodass allen Gelegenheit geboten wird, die Anlage zu nutzen.

HVZ-Bericht zur Strandbaderöffnung 1921